Ästhetische Zahnheilkunde


Zahnschäden können je nach Größe auf verschiedener Weise versorgt werden. Kleinere Defekte sind mit Füllungen ausreichend gut zu versorgen. Eine kostengünstigere Alternative zu den Amalgam-Füllungen bieten die zahnfarbenen Komposit-(Kunststoff)-Füllungsmaterialien. Dieses Kunststoffmaterial wird durch ein spezielles Haftverfahren (Schmelz-Dentin-Adhäsiv-Technik) im Zahn befestigt.

In der modernen Zahnheilkunde sind in kleinerem (Inlays, Veneers) und größerem (Kronen, Brücken) Umfang die vollkeramische Ausführungen die hochwertigsten und anspruchsvollsten Versorgungen.
Durch die individuelle Farbgestaltung lässt sich eine optimale Anpassung an das übrige Gebiss erzielen.

Inlays
Statt einer Füllung gibt es die Möglichkeit kleinere Zahndefekte als ästhetisch hochwertige Alternative mit laborgefertigten Inlays aus Gold oder Keramik zu verschließen.

Veneers
Dies sind aus Keramik gefertigte Verblendschalen, mit denen Frontzähne in Form und Farbe verschönert werden können.

Kronen und Brücken
Ist ein Zahn so stark geschädigt, dass die Versorgung mit Füllungen oder Inlays nicht mehr ausreicht, bekommt der Zahn eine Krone, die ihn rundherum schützt. Fehlt ein Zahn, kann diese Zahnlücke meist durch eine Brücke geschlossen werden. Kronen und Brücken können in verschiedenen materiellen Ausführungen angefertigt werden.